Gisela Hammer

Gisela Hammer

Aufgewachsen im bayerischen Voralpenland. Werbe- und Marketingfachfrau in München und Umgebung. Seit 1996 ist die Malerei das Zentrum des kreativen Schaffens. Externes und autodidaktisches Studium zur kontinuierlichen Entfaltung der Arbeit. Entwickelt die intrinsisch-expressive Malerei, den Intrinsischen Expressionismus. Lebt und arbeitet in Gaimersheim bei Ingolstadt und Mallorca/Spanien.

 

"Mein Erlebnis mit Vincent van Gogh"

 

"Im neugierigen Alter von 12/13 Jahren besuchte ich meine Oma in den Schulferien, eine Tagesreise mit der Eisenbahn entfernt. So vieles in ihrem Haus war so anders wie bei mir zuhause. Ganz besonders beeindruckte mich ein Bild über ihrem Esstisch.

Viele Jahre später entdeckte ich exakt dieses Bild bei einer Tante. Nach dem Tod meiner Oma landete es auf dem Dachboden dieser Tante. Ich sprach sie völlig aufgeregt darauf an. Meine Tante erinnerte sich noch nicht einmal daran, dass dieses Bild  über Omas Esstisch hing. Bei mir dagegen war die Erinnerung  lebendig, als wäre es gestern gewesen! Es war der Sämann von Vincent van Gogh! Nur ein farbiger Druck, aufgezogen auf Hartfaser, aber ein Vincent van Gogh!

Intuitiv schwer beeindruckt hat mich wohl dieses Bild bereits in frühester Jugend, da meine Erinnerung daran so glasklar ist, obwohl ich zu jener Zeit von Vincent van Gogh noch nichts gehört oder gesehen habe.

Vincent van Gogh gehört nach wie vor meine tiefste Bewunderung! Sehr oft besuchte ich  Paris, nur um seine Bilder zu sehen, zuerst im Jeu de Paume, später im Museum Gare d’Orsay .  Oft 2 Stunden saß ich vor einem seiner Selbstporträts, versunken in einer anderen Welt.

Intuitiv male ich meine tiefsten Emotionen mit kräftigen Farben und heftigem Pinselstrich, so wie es mein Charakter ist. Und wenn dann Kritiker eine Affinität zu Vincents Werk spüren, berührt mich das sehr."

 

… Gisela verwendet die Farben in einer freien lebendigen und spontanen Art und Weise – in der Tradition des deutschen Expressionismus (wie wir sie von Nolde oder Kirchner kennen) , aber auch in der Tradition der direkten und offenen Rede, die heute in Vergessenheit geraten ist … „

(Maxim Kantor, russischer Maler)

Auszeichnungen:

           3. Preis beim 3. Internationalen Artes-Kunstpreis
           Turin / Italien  2018

  • 1. Preis internat. Egon-Schiele-Wettbewerb, November 2016
  • Prämiert beim 1. Internationalen Kunstpreiswettbewerb
    Satura in Genua/Italien, Mai 2014-06-05
  • Prämiert beim 19. Concorso Nazionale d’Arte Contemporanea,Satura Gallery, Genua/Italien
    September 2014
  • 3.Preis beim Internationalen Kunstpreispreiswettbewerb
    „Chai du Terral“ in Montpellier/Frankreich, Mai 2013 

Ausstellungen, Messen, Events :

In Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Frankreich, Spanien, Marokko, Tunesien, Griechenland, Armenien, Dubai/VAE, USA, Korea

 

 

Video